Nach einer weiteren Nacht auf dem Sofa vorm TV habe ich einigermaßen gut geschlafen. Meinen Medi’s sei Dank! Am Morgen ist die Antriebslosigkeit und das weinen am schlimmsten. Meine Kinder sind gestern Abend noch zu ihrem Vater gegangen, es war ein schwerer Abschied voller Tränen. Meine Tochter hat sehr geweint. Aber ihr Vater kümmert sich liebevoll um sie und hat für meine Krankheit Verständnis. Die Kinder fehlen mir, da sie mir Liebe und Kraft geben. Aber momentan sind sie bei ihrem Vater besser aufgehoben da sie damit nicht umgehen können wenn es mir nicht gut geht. Ihre kleinen Seelen müssen geschützt werden. Mein ältester Sohn ist sehr verständnisvoll und kümmert sich um unseren Hund und um mich. Heute war es ein grauer Tag, ich habe den Vormittag geschlafen und mich dann immerhin angezogen und bin mit meiner Freundin einkaufen gefahren. Derzeit darf ich kein Auto fahren (Medi) und alleine raus hätte ich nicht geschafft. Freunde zu haben die einem zuhören, egal ob real oder via FaceTime und Voicemails sie so wertvoll. Ich danke euch dafür das ihr für mich da seid!

Jetzt wasche ich noch eine Maschine Wäsche und räume die Spülmaschine aus. Mehr schaffe ich heute nicht. 

One thought on “Tag 4 des Tals

  1. Sandmännli sagt:

    …Schritt um Schritt… das Tempo bestimmst Du… . Schön dass Du da bist und erzählst – und uns mitbimmst… damit bleibst Du nicht allein!

    Herzlichst Sandmännli

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: