Hallo ihr Lieben, erstmal: Willkommen im neuen Jahr! Ich hoffe ihr hattet einen schönen Übergang. Nur das Beste wünsche ich euch im neuen Jahr! 😊

Es ist für mich an der Zeit meinen Jahresrückblick zu verfassen. Leider möchte mein Laptop gerade nicht so wie ich gerne wollen würde da er meint jetzt ein Update fahren zu müssen, also schreibe ich euch vom Handy aus. Etwas umständlicher aber alles geht irgendwie.

Sitze mit meinem Tee „Seele“ unter der Decke und tippe auf der kleinen Tastatur.

Wie geht es mir? Momentan nicht gut. Meine depressive Phase hat wieder zugenommen, ich bin sehr in mich gekehrt, sehr bedrückt und brauche viele Auszeiten. Ich denke zu viel und mein Kopf lässt sich nicht ausschalten. Kopf über Herz! Zudem setzt mir der Winter sehr zu … sehne wie jedes Jahr den Frühling herbei.

Nun zum Jahresrückblick. Ich finde es immer gut sich selbst zu reflektieren. Es hilft auch nochmal Dinge zu verarbeiten und sich bewusst zu machen.

Gesundheit allgemein:

Ich war in 2016 wirklich wenig krank. Einmal hatte ich einen hartnäckigen grippalen Infekt der sich fast zehn Tage zog. Aber im allgemeinen war ich wirklich fit. Meine HWS-Beschwerden haben auch recht nachgelassen. Seit dem 16.12.2016 habe ich das Rauchen aufgegeben. Ich habe viel geraucht und bin stolz auf mich, von den Zigaretten losgekommen zu sein. Zudem spare ich mir nun das Zigarettengeld und werde mir davon etwas gönnen.

Fitness:

Tja. Immer noch eine Katastrophe. Leider bin ich in meinem Gym eine Karteileiche geblieben. Ich hatte mir zum Ende 2016 voller Motivation vorgenommen, den Sport anzugehen. Aber ich habe sprichwörtlich meinen Arsch nicht hoch bekommen. Sport erschöpft mich so. Zudem es in meinen vollen Alltag einzubauen eine Kunst für sich. Aber ich versuche mein Bestes in diesem Jahr zu geben. Habe mir kleine Schritte zum Ziel gesetzt. Meine fünf Kilo plus an Gewicht sind immer noch da. Heul.

Freundschaften:

Auch in diesem Jahr darf ich schreiben, das meine langjährigen Freundschaften geblieben sind ❤ Meine Freunde bedeuten mir sehr viel, ich sehe sie nicht oft, aber sehr regelmäßig und ich habe sie alle lieb. In diesem Jahr habe ich einige neue Bekanntschaften machen können. Im September gab es ein Highlight für mich. Ein Freund aus der Schweiz, der liebe Dany den ich hier kennen gelernt habe, hat mich und die Kinder in meinem / unserem zu Hause besucht. Es waren vier schöne Tage und toll, einen Menschen real treffen zu dürfen. Danke für deinen Besuch und deine Zeit Dany!

Privat Kinder:

Meine Kinder. Mein Glück. Mein Leben. Mein ALLES für mich. Ich muss sagen das ich sehr stolz auf sie bin. Mein Ältester Sohn hat sich über einen Praktikumsplatz eine Ausbildungsstelle für den Sommer in diesem Jahr gesichert. Mein jüngster Sohn hat von der Grundschule auf die weiterführende Schule gewechselt. Meine Tochter ist gerade in ihrem letzten Jahr auf der Grundschule. Alle haben sich positiv entwickelt. Oh ich liebe sie so sehr!

Privat Hobby’s:

Hier gibt es nur wenig zu berichten. Mein Hobby könnte schlafen sein…. Ich muss eindeutig mehr für mich tun!

Privat Urlaub:

Ende 2015/Anfang 2016 waren wir ja in Holland an der See im Center Parcs. Ansonsten gab es keinen Urlaub für mich. Der Umzug hat einiges an Geld verschlungen. Die Kinder waren mit ihrem Papa in Italien.

Privat Tiere:

Von Diego habe ich ja schon berichtet. Eine Seele von Hund. Wir lieben ihn sehr. Manchmal ist es anstrengend für mich ihm gerecht zu werden, aber er ist genügsam und alle Kinder kümmern sich mit um ihn. Unsere Katzen, Luna und Carla, wohnen auch noch bei uns. Ein Leben mit Tieren ist wundervoll.

Privat Beziehung:

2016, das Jahr in dem ich Single war. Eine völlig neue Erfahrung für mich. Konnte ich früher nicht alleine sein, so kann ich es jetzt umso mehr. Etwas das ich gelernt habe auf das ich sehr stolz bin. Das erste Mal das ich erfahren durfte das Single sein nicht schlimm ist und ich habe meine Freiheit genossen. Herzmensch wo bist du?

Meine Psyche, die Depression:

Aus psychiatrischer Sicht muss ich sagen war es im Großen und ganzen ein gutes Jahr für mich. Ich war recht stabil, hatte längere Krankheitstage wo ich nicht auf der Arbeit war. Aber im allgemeinen war ich, abgesehen von meinen eh mir bekannten Up’s and Down’s zufrieden. Ich habe eine neue Therapeutin die ich alle vier bis sechs Wochen besuche. Das hilft mir sehr, meinen Blick im Leben nicht zu verlieren.

Nun noch ein Bild. Dany und ich im September 2016.


One thought on “~ Jahresrückblick 2016 ~

  1. alleinsein1974 sagt:

    Ich wünsche Dir dass es ein gutes Jahr 2017 wird und die Depression bald wieder in Frühlingslust verwandelt wird😊

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: